Bullterrier-Bastel-Forum und mehr........

Ein kleines Forum für alle, die ihr Herz an Kampfschmuser verloren haben
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Tiere und Haus von Rainer Gärtner verbrannt!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Forum-Chefin
Forum-Chefin
Forum-Chefin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Alter : 48
Anmeldedatum : 03.10.08

BeitragThema: Tiere und Haus von Rainer Gärtner verbrannt!   Di Jan 20, 2009 2:47 am

Samstag, dem 31. Januar 2009,


Tiere und Haus von Rainer Gärtner verbrannt!

Am 29.12.2008 in Wiehl/ bei Gummersbach
Rainer Gaertner, ein engagierter Kämpfer gegen Tierversuche und Ausbeutung von Tieren jeglicher Art!
Nach dem Tod seiner Lebensgefährtin setzte er sich für die Tierheimtiere in Wiehl ein.
In dem alten Vorstand wirkte wohl auch ein Jäger mit, dies bedarf keines Kommentares.
In einem Sommer gab man den dort aufgenommen zahmen Ratten kein Wasser und sie mußten elendig verdursten - das ist nur ein Beispiel, wie es den Tieren in diesem Tierheim wohl erging.
Rainer Gaertner kümmerte sich am Montag noch um eine sehr kranke Katzenmama mit Baby. Dichtete die Tierheimzwinger noch einmal gegen die Kälte ab und fuhr dann verspätet nach Hause.
Sein Haus stand in Flammen und brannte total ab. Drei seiner Hunde ( die vor Jahren niemand mehr wollte ) hatte man ins Haus getrieben und die Tür verriegelt! Sie wurden wissentlich und hinterhältig verbrannt - ermordet. Man warf noch einen Brandbeschleuniger ins Haus!!!
2 Hunde konnten sich auf dem Grundstück verstecken, einem Hund hat man wohl Schnittverletzungen an der Nase zugefügt.
Rainer Gaertner hat bis auf seine 3 überlebenden Hunde alles verloren. Die verbrannten Hunde durfte er nicht beerdigen bzw. sich von ihnen verabschieden. Sie wurden zu Obduktion nach Krefeld überbracht ( wegen angeblicher Überprüfung von Seuchengefahr )??????
Hier handelt es sich nicht um einen Silvesterknaller, sondern um einen feigen, hinterhältigen Anschlag auf einen Tierschützer! Und man wollte ihm das Liebste nehmen was er besaß, seine Tiere.
Wieviel Haß ist nötig, unschuldige Lebewesen in ein Haus einzuschließen und es dann in Brand zu stecken?? Das ist nicht mehr krank, sondern nur noch feige und hinterhältig. Was für eine erbärmliche menschliche Kreatur/en.
Wir möchten unsere Solidarität und Hilfe für Rainer Gaertner zum Ausdruck bringen und bitten um Unterstützung für das Nötigste.

Jeder Cent zählt. Er hat nur noch seine 3 Hunde, sein Handy und die Kleidung die er an diesem Tag trug.
Wir danken für die Hilfe und Unterstützung für einen guten Freund der Tiere.
Margot Radtke
tierversuchsgegner_ob@hotmail.de

Update
Hallo liebe Tierschutzkollegen,
ich habe gestern noch mit Rainer Gärtner telefoniert.
Er ist momentan nur über Handy zu erreichen. Auch Internet/Mail hat er frühestens morgen, aber eher wohl erst am Montag wieder zur Verfügung!

Rainer bat mich, allen Tierschutzkollegen mitzuteilen, dass er momentan keinerlei Sachspenden braucht, da er mit seinen drei überlebenden Hunden im Hotel wohnt.
Doch Rainer hat zwei sehr grosse Bitten:
Er möchte - um der Täter habhaft zu werden - eine der abscheulichen Tat angemessene und namhafte Belohnung aussetzen!

Dafür braucht Rainer Geldspenden, so dass eine wirklich namhafte Summe zustande kommt, die Mitwisser der Tat dazu verleiten kann, die Täter preiszugeben!

Dies liegt Rainer sehr am Herzen, allein schon deshalb, weil man ihm nicht nur vorsätzlich mit Hilfe von Brandbeschleunigern sein Zuhause zerstört hat, sondern mit unbarmherziger Grausamkeit die drei im Hause befindlichen Hunde eingeschlossen und dann Feuer gelegt hat!
Diese Tat schreit geradezu nach Sühne!

Die Kontoverbindung für Spenden ist vorerst die hier angegebene, doch Rainer richtet noch ein Sonderkonto ein, das er dann bekannt gibt.
Hier hilft wirklich jeder einzelne Euro!

Vorläufige Kontoverbindung:
Rainer Gaertner, Wiehl
Konto: 2749349
BLZ 37070060
Deutsche Bank Köln

Rainer hat aber noch etwas, das ihm sehr am Herzen liegt;
Zum Zeichen der Verbundenheit der Tierfreunde, Tierschützer und aller anständigen Menschen, die dieses Verbrechen zutiefst verabscheuen, möchte er einen Fackelzug veranstalten, der von der Wiehltalhalle zu seinem abgebrannten Haus führen soll.

Die beantragte, polizeiliche Genehmigung des Termins vorausgesetzt, findet der Fackelzug statt
am Samstag, dem 31. Januar 2009, Treffpunkt Wiehltalhalle in Wiehl, Uhrzeit: 16:00 Uhr
Fackeln werden von Rainer gestellt - er hat 1500 Fackeln geordert!
Bitte, liebe Tierfreunde - unterstützt Rainers grosses Anliegen und erscheint so zahlreich als nur irgend möglich!

Merkt Euch diesen Termin bitte vor!
Nehmt Freunde, Bekannte, Kollegen, Nachbarn mit!
Bildet Fahrgemeinschaften!

Wie wir alle wissen, haben Kundgebungen und Demos in den letzten Jahren immer weniger Teilnehmer gefunden und Mitstreiter zur Teilnahme bewogen.
Dies weiss auch Rainer Gärtner!

Doch hier handelt es sich nicht einfach um eine Demo!
Hier handelt es sich darum, geschlossen und in grosser Anzahl anständige Menschen zu mobilisieren, die diese ungeheuerliche Tat scharf verurteilen und dies mit ihrer Teilnahme kund tun wollen!
Der Öffentlichkeit und damit den Strafverfolgungsbehörden muss klar gemacht werden, dass es sich hier nicht um eine Sache von geringem öffentlichen Interesse handelt!

Angesichts eines solchen Verbrechens darf man es nicht bei tiefem Bedauern belassen - hier muss man moralische Unterstützung demonstrieren und der Öffentlichkeit zeigen, dass Tierschützer und alle Menschen mit der Fähigkeit zu menschlichen Gefühlen und Regungen fest zusammen stehen!
Ausser Rainer Gärtner selbst wird auf der Veranstaltung am Tatort auch Dr. Edmund Haferbeck, der bekannte Tierrechtsanwalt, sprechen.

Bitte, liebe Freunde - macht diese Veranstaltung durch Euer Aller Teilnahme zu einer eindrucksvollen Demonstration unseres Zusammenhalts!

Des Zusammenhalts für alle Tiere, die unseren Schutz in dieser herzlosen Welt dringend brauchen!

Bitte verbreitet den Spendenaufruf und den Termin des Fackelzuges soweit als nur irgend möglich und bittet alle Freunde
und Mailkontkte um weitere Verbreitung!

Manfred Götze
Nach oben Nach unten
http://bullyinlove.forumieren.com
 
Tiere und Haus von Rainer Gärtner verbrannt!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Habe ich einen Siebenschläfer im Haus?
» Ja, ich mag Tiere! - den Tierschutz in die eigene Hand nehmen
» Wenn Tiere "heilen"...
» Augenärzte für Tiere/ Suchhilfe für Deutschland
» Tiere aus dem Zooladen? Nein, danke

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bullterrier-Bastel-Forum und mehr........ ::  :: allgemeine Hilfe-
Gehe zu: