Bullterrier-Bastel-Forum und mehr........

Ein kleines Forum für alle, die ihr Herz an Kampfschmuser verloren haben
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Hund im Wald an Strauch gebunden: Das Tier verdurstete qualvoll

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Forum-Chefin
Forum-Chefin
Forum-Chefin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Alter : 48
Anmeldedatum : 03.10.08

BeitragThema: Hund im Wald an Strauch gebunden: Das Tier verdurstete qualvoll   Mi März 03, 2010 11:12 pm



Cham. Mit einem grausamen Fall von Tierquälerei muss sich die Chamer Polizei auseinandersetzen. Am Montag meldete ein Jäger der Chamer Polizei, dass an einem Feldweg im Chamer Ortsteil Katzbach bei dem Waldstück zwischen Rötzer und Rhanwaltinger Straße ein toter Hund liege. Wie die Polizei feststelle war dort an einem Strauch mit einer blauen Hundeleine ein Mischling, rund sieben bis acht Jahre alt, weiße Grundfarbe und am Kopf braunes Muster, angeleint. Der bisher Unbekannte legte dem Tier noch eine blaue Decke unter. Das Tier, welches vermutlich schon seit längerer Zeit dort liegt, starb vermutlich an Wassermangel.
original
Nach oben Nach unten
http://bullyinlove.forumieren.com
Kerstin
Bully-Junghund
Bully-Junghund
avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Alter : 55
Anmeldedatum : 18.12.09

BeitragThema: Re: Hund im Wald an Strauch gebunden: Das Tier verdurstete qualvoll   Do März 04, 2010 2:34 pm




Für ALLE gequälten Tiere !!!!!!

Im Regenbogenland ist alles gut und es tut euch KEINER mehr weh !!!!!!!!!!!!!!!!
Nach oben Nach unten
http://rottilove.repage3.de
Forum-Chefin
Forum-Chefin
Forum-Chefin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Alter : 48
Anmeldedatum : 03.10.08

BeitragThema: Re: Hund im Wald an Strauch gebunden: Das Tier verdurstete qualvoll   Do März 25, 2010 10:13 pm

Nach Obduktion steht fest: Verendeter Mischlingshund hatte keinen Krebs

CHAM. Schon lange hat die Bevölkerung nichts mehr so erschüttert wie die Qualen eines ausgesetzten Mischlingshundes, der angeleint verendet ist. Wie berichtet, hatte der Besitzer seinen Hund in einem abgelegenen Waldstück bei Cham an einen Baum gebunden. Nach zwei Monaten hatte ein Jäger das tote Tier nach der Schneeschmelze völlig abgemagert gefunden und die Polizei eingeschaltet.
Die Chamer Polizisten waren auch schnell auf der Spur des Tierquälers. Nach einem Aufruf in der Zeitung gingen sie einem anonymen Hinweis nach, den eine Zeugin gegeben hatte, und ein 19-Jähriger gestand, den Hund ausgesetzt zu haben. Seine Story, die er den Polizisten quasi als Entschuldigung erzählte, hat nun definitiv Risse bekommen.
Der junge Mann hatte behauptet, dass der Hund unheilbar Krebs gehabt und ihm das Geld gefehlt habe, um das Tier einschläfern zu lassen. Recherchen des Bayerwald-Echos hatten bereits vor einer Woche die Zweifel an der Geschichte genährt, mangels Logik. Wenn jemandem 25 Euro für eine Einschläferung fehlen, wie hat er dann die rund 200 Euro für eine Krebsdiagnose bezahlt? Die Polizei ermittelte wegen Tierquälerei.
Dieser Verdacht hat sich nun erhärtet. Das Veterinäramt am Landratsamt Cham hatte den Mischlingshund zur Obduktion an die Kollegen in Deggendorf weitergegeben. Seit es in Rötz keine Tierkörperbeseitigungs-Anlage mehr gibt, fehlen solche Möglichkeiten in Cham, erläuterte Oberregierungsrätin xxx Stoiber am Dienstag dieses Vorgehen.
Im Rahmen der Amtshilfe obduzierte Dr. Heiko Schirmann das Tier in der TBA Plattling. Sein Ergebnis: Es gibt keinen Hinweis auf innere Erkrankungen und keine Krebsgeschwüre in dem Hund. Wohl aber stellte der Veterinär fest, dass das Tier über keinerlei Fettreserven mehr verfügte. Der Rückschluss: Der Hund ist an der Leine qualvoll verhungert.
Jetzt ist das Ganze ein Fall für die Staatsanwaltschaft Regensburg. Die Chamer Polizei hat sich weitere Vernehmungen des Täters vorläufig gespart. Vize-Polizeichef Alfons Windmaißer begründete dies mit der Tatsache: „Die Aussage des Täters ist für uns nicht mehr erheblich, weil die Tat an sich feststeht. Der Schuldvorwurf lautet auf Tierquälerei. Die weitere Beurteilung der Schwere des Falles ist nun Sache des Staatsanwaltes
http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=3073&pk=537017&p=1
23.03.2010
Nach oben Nach unten
http://bullyinlove.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hund im Wald an Strauch gebunden: Das Tier verdurstete qualvoll   

Nach oben Nach unten
 
Hund im Wald an Strauch gebunden: Das Tier verdurstete qualvoll
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Warnung: Beim Gassi gehen entführt und aufgehängt!
» Mein Hund frisst Pilze im Wald?!?!?!?!
» Was haltet ihr davon? Kräuterhandbuch für Hund und Katze ...
» Buchtipp: Goji Beere die ultimative Superfrucht
» Unterkühlung und Erfrierung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bullterrier-Bastel-Forum und mehr........ ::  :: xxx Tierschmutz xxx-
Gehe zu: