Bullterrier-Bastel-Forum und mehr........

Ein kleines Forum für alle, die ihr Herz an Kampfschmuser verloren haben
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Spende für bab< " Fine "

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Forum-Chefin
Forum-Chefin
Forum-Chefin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3160
Alter : 48
Anmeldedatum : 03.10.08

BeitragThema: Spende für bab< " Fine "   So Nov 01, 2009 7:40 pm

Spende für Baby Fine

Hallo Ihr Lieben,

ich bin selbst im Tierschutz tätig und habe schon viele Pflegetiere aus dem In- und Ausland aufgenommen, aber auch ich muss Euch heute mal um Hilfe bitten. Es handelt sich um einen nicht voraus gesehen Notfall.

Ich habe heute vor 2 Wochen zwei Hundewelpen (8 Wochen alt,)in Pflege genommen, welche zwei Tage später wieder abgeholt werden sollten. Nur, es hat sich leider niemand mehr gemeldet geschweige denn die Kleinen geholt. Am Sonntag habe ich sie übernommen und Dienstag sollten sie abgeholt werden.
Schon am Montag merkte ich, dass der eine Welpe (der kleine Schwarze) krank zu werden schien, er hatte plötzlich massiven Durchfall, der sich von Stunde zu Stunde verschlimmerte. Ich schrieb sofort mehrere Mails an die Besitzer, um sich von dem schlechten Zustand des Welpen zu informieren, aber keine Reaktion! Bis heute nicht. Am Abend kam dann ein ziemlich langer Wurm aus dem After. Dienstag morgen bin ich sofort mit ihm und der anderen Kleinen zum TA gefahren, ich habe ihn bis dahin alle halbe Stunde mit Flüssigkeit (Kamillentee) versorgt, da er auch nicht mehr fressen wollte. Der Arzt hat den Beiden umgehend eine Wurmkur verabreicht und etliche Medikamente sowie Elektrolyte mitgegeben. Er meinte auch, dass der Lütte nicht älter als 4 oder 5 Wochen wäre). Der Kleine (Benny) hat zu dem Zeitpunkt auch schon angefangen zu erbrechen. Der TA war sehr skeptisch, gab ihm aber noch eine klitzekleine Chance. Ich hab ihn dann rund um die Uhr versorgt, konnte nachts kaum schlafen vor Sorge. Am Mittwoch morgen wirkte er zunächst munterer, was aber ein Trugschluss war. Er hat es leider nicht geschafft!! Ab Mittag verschlechterte sich sein Zustand trotz aller Maßnahmen dermaßen, dass er nachmittags um 14.45 Uhr still und friedlich bei uns eingeschlafen ist. Der andere Welpe (ein Mädchen namens Fine) schien bis dahin gesund. Drei Tage später fing auch sie mit Durchfall an. Ich bin daraufhin sofort mit ihr in die Tierklinik gefahren, weil ich so was wie mit dem Kleinen nicht mehr erleben wollte. Resultat: Virusinfektion der Atemwege und Magen-Darm-Erkrankung sowie Flohbefall. Sie gaben mir Spezialfutter mit, ihr eine Antibiotika-Spritze und Frontline gegen die Flöhe (auch vorsorglich für meine eigenen drei Tiere) . Am nächsten Tag sollten wir wieder kommen, um einen Parvo-Test zu machen. Dieser ist, Gott sei's gedankt, negativ ausgefallen! Ich bekam nochmal Antibiotika-Tabletten mit sowie Spezialfutter, das soll sie noch die nächsten zwei Wochen bekommen (eine 400 Gr. Dose kostet 2,25 Euro).
Alles in allem (TA, Futter, Medikamente aus der Apotheke) hat mich bis jetzt 195 Euro gekostet.

Nun ist so, dass meine sämltichen TA-Reserven aufgebraucht sind (musste mir sogar noch 40 Euro bei einer Bekannten leihen) und da ich mit meiner 13jährigen Tochter von Hartz 4 lebe, nicht mehr weiß, wie ich Fine die weitere Behandlung ermöglichen soll. Sie braucht noch weiterhin das Spezialfutter, dann nochmals eine Entwurmung und vorallem die notwendigen Impfungen, da sie die noch nie hatte. Ich kann nachts schon nicht mehr schlafen, weil mich das sehr belastet.
Dazu kommt noch, dass ich selbst eine größere 11 Jahre alte Hündin habe, die massiv unter Athrose leidet und täglich Schmerztabletten (Canidryl) bekommen muss. Dafür müssen wöchentlich 13 Euro für 10 Stück eingeplant werden, da sie bei ihrem Gewicht 1 1/2 Tabl. pro Tag bekommt.
Gott sei Dank sind meine zwei Katzen (noch) gesund. Aber ich weiß nicht mehr, wie ich die künftigen Behandlungskosten von Fine bestreiten soll, ohne dass ich mit meiner Tochter hungern muss. Wir bescheiden uns schon und leisten uns nicht jeden Tag ein warmes Mittagessen. Aber das Notwendigste, wie für meine Tochter das Schulessen, muss ja auch da sein.

Dieses ganze traurige Ereignis hat uns finanziell dermaßen gekappt, dass ich Euch um Hilfe bitten muss.
Ein paar Euro für die nächsten notwendigen Behandlungen von Fine würden uns schon helfen und wir wären Euch sehr dankbar. Ich habe auch immer noch Angst, dass Fine noch nicht ganz über den Berg ist, obwohl sie munter und fidel ist, aber der TA meinte, der Zustand könnte bei Welpen jederzeit kippen.
Sie ist doch noch ein Baby, das leben will - bitte helft uns!

Jeder Euro würde was ausmachen.

Hausarzt: TA Dr. Beltschew
Warnitzer Str. 26
13057 Berlin

Tierklinik: Tierklinik Dr. Löwe
Märkische Allee 258
12679 Berlin

Christina Wille
Ahrenshooper Str. 11
13051 Berlin

darlingc20@gmx.de

Postbank Hannover
Kto-Nr.: 659586305
BLZ: 250 100 30
Kennwort: Spende für Fine



Vielen Dank schon mal an alle! In der Anlage findet Ihr noch ein paar Bilder von den Beiden. Der kleine schwarze Rüde ist der Benny, der es leider nicht geschafft hat....

Liebe Grüße aus Berlin

Christina
Nach oben Nach unten
http://bullyinlove.forumieren.com
 
Spende für bab< " Fine "
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dieter Bohlen kündigt Werbeverträge bei "Wiesenhof" !!!
» Yucca recurvifolia "Variegata"
» Was ist hier los ? , "Hormonschub" oder wie ?
» "Billige" Reithosen - was haltet ihr davon?
» Wenn Tiere "heilen"...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bullterrier-Bastel-Forum und mehr........ ::  :: allgemeine Hilfe-
Gehe zu: